Angebote zu "Peak" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Peak Design Slide Kameragurt für Dslr und Syste...
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Enorm vielseitiger Kameragurt - verwendbar als Nackengurt, als Schultergurt oder als SlinggurtDer Slide ist der breiteste Gurt von Peak Design. Er ist das Flaggschiff des Peak-Design-Gurtsystems. Sein Key-Feature ist eine enorme Vielseitigkeit. Der Slide

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Slide lite Kameragurt ash (hellgrau)
52,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Peak Design Slide lite Kameragurt für kleine Slr- und SystemkamerasVielseitiger Gurt für kleinere Kameras - verwendbar als Slinggurt, Schultergurt oder NackengurtDer Slide Lite ist eine schmalere Variante des Slide-Kameragurts. Abgesehen von der

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Leash Ash - Multifunktionaler Kamer...
39,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Optimierte Neufassung des vielseitigen Leash: Der Neue bietet flachere Steckverschlüsse, dünnere Ankerschlaufen mit schrägen Scheiben für leichteres Einrasten, bessere Materialien und eine flache Adapterplatte zum Festmachen am Stativgewinde einer Kamera. * Extrem vielseitig: Nackengurt, Schultergurt und Slinggurt in einem * Für kleine Kameratypen: z.B. für Einsteiger-DSLRs oder DSLM-Kameras * Cleveres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen * Befestigungssystem ist extrem sicher und trotzdem einhändig bedienbar * Alu-Stegschnallen und Fingerschlaufen zum einfachen Verstellen der Länge Neufassung des vielseitigen Leash-Tragegurts mit zahlreichen Verbesserungen Mit dem Leash Black und dem Leash Ash liefert Peak Design eine neue Generation des populären Leash, der für die meisten Enjoyyourcamera-Mitarbeiter der beste Kameragurt für kleinere Kameras gewesen ist. Das gilt auch für den neuen Leash, der mit vielen Verbesserungen aufwartet. Der neue Leash hat flachere Steckverschlüsse. Die dazu passenden Ankerschlaufen besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten erleichtert. Außerdem können sie dank dünnerer Schnüre auch an kleinen Gurtösen angebracht werden. Ganz neu ist die ultraflache Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Leash am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Ferner besteht der eigentliche Gurt aus einem verbessertem Material. Außerdem hat der neue Leash Alu-Stegschnallen und Hypalon-Fingerschlaufen zum einfachen Verstellen der Gurtlänge. Extrem vielseitiger Kameragurt: verwendbar als Nackengurt, Schultergurt oder Slinggurt Der neue Leash bietet eine hohe Vielseitigkeit, denn er erfüllt viele verschiedene Funktionen, was ihn zu einem echten Allrounder macht. Darin gleicht er seinem Vorgänger. Der Leash kann als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt getragen werden. Den höchsten Komfort bietet die Slinggurt-Variante: Der als Slinggurt getragene Leash verläuft diagonal um den Oberkörper, während die am Gurt befestigte Kamera leicht seitlich vom Körper hängt. In dieser Variante kann man jederzeit blitzschnell auf seine Kamera zugreifen: Man nimmt seine Kamera, zieht sie in Schussposition und drückt ab. Dabei gleitet der Leash sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang. Für kleinere Kameratypen: z.B. für kleine Spiegelreflexkameras oder DSLM-Kameras Der Leash eignet sich für alle Arten von kleineren Kameratypen. Das umfasst zum Beispiel kleine Einsteiger-DSLRs, spiegellose Systemkameras, Bridgekameras, Kompaktkameras und Messsucherkameras. Perfekt durchdachtes, sicheres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen Ein besonderes Feature ist das clevere Befestigungssystem, das der Leash mit allen anderen Peak-Design-Gurten teilt. Das System besteht aus den Steckverschlüssen am eigentlichen Gurt und den stabilen Ankerschlaufen zum Festmachen an der jeweiligen Kamera. Die Ankerschlaufen und die Steckverschlüsse sind extrem sicher verbunden, sie lassen sich aber trotzdem einhändig voneinander lösen. Dank dieses Systems kann man den Gurt schnell und einfach an seiner Kamera anbringen. Und ebenso schnell und einfach kann man den Gurt auch wieder abnehmen. Man hat unzählige Möglichkeiten, um die Ankerschlaufen an seiner Kamera zu befestigen: Man kann die Schlaufen zum Beispiel an den Gurtösen anbringen, oder man kann sie mithilfe der beiliegenden Kameraplatte am Stativgewinde der Kamera festmachen. Auch eine Mischung aus Beidem ist möglich. Ankerschlaufen mit dünneren Schnüren und angeschrägten Scheiben für leichteres Einrasten Der Leash Black hat flachere Steckverschlüsse als sein Vorgänger. Auch die Ankerschlaufen sind optimiert worden. Sie besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten in die Steckverschlüsse erleichtert. Außerdem verfügen sie über dünnere Schlaufen, weswegen sie sich leichter an Kameras mit kleinen Rundösen oder sehr schmalen Flachösen festmachen lassen. Das erspart den Einsatz von Splentringen. Aber trotz der der dünneren Schnüre sind die Ankerschlaufen genauso stabil wie ihre Vorgänger. Die Schlaufen sind abwärtskompatibel zu den Steckverschlüssen älterer PD-Produkte. Darunter sind die Modelle Slide, Slide Lite, Clutch und die alte Version der Cuff-Handgelenkschlaufe. Und natürlich passen die Schlaufen auch in den Steckverschluss der 2017er Cuff-Handschlaufe. Ultraflache Kameraplatte zum Festmachen des Gurts am Stativgewinde einer Kamera Mit dabei ist die bereits erwähnte Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Leash am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Das tolle an der Platte: Sie ist sehr klein. Außerdem hat sie ein relativ flaches Profil. Beides bietet den Vorteil, dass die Platte kaum aufträgt und dass sie nicht störend hervorsteht. Andere Lösungen wie Wechselplatten oder Gurtadapter sind deutlich sperriger. Die Platte besteht aus Aluminium. Sie verfügt über eine 1/4-Zoll-Schraube sowie zwei Ösen zum Festmachen von Ankerschlaufen. Lässt sich platzsparend zusammenrollen und kann dann ganz einfach verstaut werden Der Leash ist schmal und flach. Wenn man ihn gerade nicht benötigt, kann man den Leash ganz einfach zusammenrollen und ihn zum Beispiel in einer Jackentasche verstauen. Alu-Stegschnallen und Hypalon-Schlaufen für ein unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge Der Leash ist mit Aluminium-Stegschnallen und Hypalon-Schlaufen ausgestattet. Diese ermöglichen ein schnelles und unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge. Das ganze funktioniert sogar mit nur einem Finger. Neues ultraglattes und verdreh-resistentes Nylongewebe mit einer festeren, haltbareren Webung Auch im Bereich Material und Design ist der Leash einigen Verbesserungen unterlaufen. Der Leash Black besteht aus einem neuen Nylongewebe mit einer festeren Webung, die noch haltbarer ist. Das Material ist ultraglatt, wodurch es optimal an der Kleidung entlang gleitet, wenn man den Gurt als Slinggurt verwendet. Außerdem verdreht sich das Material nicht so leicht. Belastungspunkte sind verstärkt. Die Stegschnallen des neuen Leash sind aus Aluminium gefertigt. Die Steckverschlüsse bestehen aus Metall und einem sehr stabilen Kunststoff. Die Verstellschlaufe sind aus Hypalon. Außerdem besitzt der Gurt Applikationen aus Nubukleder. Technische Details Material: Nylon, Aluminium, Hypalon, Nubukleder Farbe: Ash (hellgrau) Länge: ca. 81-145 cm (verstellbar) Gurtbreite: ca. 1,9 cm Tragfähigkeit: 90 kg (Ankerschlaufen) Lieferumfang 1 Gurt, 4 Ankerschlaufen, 1 Anchor-Mount-Kameraplatte, 1 Innensechskantschlüssel

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Slide Black - Kameragurt - 45cm Bre...
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Slide ist das Flaggschiff des Peak-Design-Gurtsystems. Der Gurt bietet eine enorme Vielseitigkeit, denn er funktioniert als Nackengurt, als Schultergurt und als Slinggurt. Der Slide ist 45 mm breit. Er eignet sich vor allem für DSLR-Kameras. * Optimierte Version: Flacher, flexibleres Polster, kein ungewolltes Verstellen * Schneller Kamerazugriff, hoher Tragekomfort und stabile Trageposition * Sicheres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen * Inkl. Anchor-Mount-Platte als Adapter zum Anbringen am Stativgewinde * Ausklappbare Metallbügel für ein unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge * Ballistisches Nylon: stabil und reißfest, gleichzeitig weich und glatt Enorm vielseitiger Kameragurt - verwendbar als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt Der Slide ist der breiteste Gurt von Peak Design. Er ist das Flaggschiff des Peak-Design-Gurtsystems. Sein Key-Feature ist eine enorme Vielseitigkeit. Der Slide kann wahlweise als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt getragen werden. Weitere Features sind ein hoher Tragekomfort, ein schneller Kamerazugriff und ausklappbare Metallbügel zum einhändigen Verstellen der Länge. Dazu kommt ein komfortables und gleichzeitig sehr sicheres Befestigungssystem. Und die am Gurt befestigte Kamera hängt in einer wirklich stabilen Position. Sie baumelt nicht umher. All diese Eigenschaften machen den Slide zu einem in jeder Hinsicht perfekten Gurt für Spiegelreflexkameras jeder Größenordnung und für spiegellose Mittelformatkameras. Schneller Kamerazugriff bei der Verwendung des Slide als Slinggurt Am besten funktioniert der Slide als Slinggurt. In dieser Tragevariante bietet der Slide einen besonders schnellen und komfortablen Zugriff auf die am Gurt befestigte Kamera, denn er verläuft diagonal um den Oberkörper, während die Kamera leicht seitlich vom Körper hängt. Das ermöglicht jederzeit spontane Schnappschüsse: Man nimmt seine Kamera, zieht sie in Schussposition und drückt ab. Dabei gleitet der Gurt sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang. Perfekt durchdachtes, sicheres Befestigungssystem mit Steckverschlüssen und Ankerschlaufen Ein besonderes Feature ist das clevere Befestigungssystem, das der Slide mit allen anderen Peak-Design-Gurten teilt. Das System besteht aus den Steckverschlüssen am eigentlichen Gurt und den stabilen Ankerschlaufen zum Festmachen an der jeweiligen Kamera. Die Ankerschlaufen und die Steckverschlüsse sind extrem sicher verbunden, sie lassen sich aber trotzdem einhändig voneinander lösen. Dank dieses Systems kann man den Gurt schnell und einfach an seiner Kamera anbringen. Und ebenso schnell und einfach kann man den Gurt auch wieder abnehmen. Man hat unzählige Möglichkeiten, um die Ankerschlaufen an seiner Kamera zu befestigen: Man kann die Schlaufen zum Beispiel an den Gurtösen anbringen, oder man kann sie mithilfe der beiliegenden Kameraplatte am Stativgewinde der Kamera festmachen. Auch eine Mischung aus Beidem ist möglich. Ankerschlaufen mit dünneren Schnüren und angeschrägten Scheiben für leichteres Einrasten Der Slide hat flachere Steckverschlüsse als sein Vorgänger. Auch die Ankerschlaufen sind optimiert worden. Sie besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten in die Steckverschlüsse erleichtert. Außerdem verfügen sie über dünnere Schlaufen, weswegen sie sich leichter an Kameras mit kleinen Rundösen oder sehr schmalen Flachösen festmachen lassen. Das erspart den Einsatz von Splentringen. Trotz der der dünneren Schnüre sind die Ankerschlaufen genauso stabil wie ihre Vorgänger. Die Schlaufen passen nicht nur für die neuen Steckverschlüssen, sie sind auch abwärtskompatibel zu den Steckverschlüssen älterer Peak-Design-Produkte. Sie funktionieren deshalb für alle bisher erschienenen Versionen der Gurte und Handschlaufen Leash, Slide Lite, Slide, Clutch und Cuff. Ultraflache Kameraplatte zum Festmachen des Gurts am Stativgewinde einer Kamera Zum Lieferumfang gehört eine Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Slide am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Das tolle an der Platte: Sie ist sehr klein. Außerdem hat sie ein relativ flaches Profil. Beides bietet den Vorteil, dass die Platte nicht störend hervorsteht. Andere Lösungen wie Wechselplatten oder Gurtadapter sind deutlich sperriger. Die Platte besteht aus Aluminium. Sie verfügt über eine 1/4-Zoll-Schraube sowie zwei Ösen zum Festmachen von Ankerschlaufen. Aus ballistischem Nylon: Reißfest und relativ glatt - gleitet ruckelfrei an der Kleidung entlang Der Gurt besteht weiterhin aus ballistischem Nylon. Allerdings wurde für den neuen Slide eine festere Gewebebindung verwendet. Das Gewebe ähnelt noch immer dem eines Anschnallgurts im Auto. Es ist sehr widerstandsfähig und reißfest. Gleichzeitig ist das Material aber auch sehr weich und glatt. Glatte Seite für die Nutzung als Slinggurt und rutschfeste Seite für die Nutzung als Schultergurt Die beiden Seiten des Gurts sind unterschiedlich beschaffen. Außerdem ist der Gurt so designt, dass man jede der beiden Gurtseiten als die dem Körper zugewandte Seite tragen kann. Eine Seite ist glatt. Das ist ideal, wenn man den Slide als Slinggurt nutzt, da der Gurt sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang gleitet. Auf der anderen Seite des Gurts befinden sich rutschfeste Gummistreifen. Diese Seite ist ideal, wenn der Slide als Schultergurt genutzt wird. Dank der Gummistreifen kann der Gurt nicht so einfach von der Schulter rutschen. 45 mm Breite - sorgt für eine gute Gewichtsverteilung und verhindert ein Einschneiden Mit seiner Breite von 45 mm verteilt der Gurt das Gewicht der angehängten Kamera über einen relativ großen Bereich. Das verhindert, dass der Gurt einschneidet und dass die Kamera nach längerem Tragen zur Belastung wird. Technische Details Material: ballistisches Nylon, Stegschnallen aus Kunststoff, Klappbügel aus Aluminium Länge: 99 bis 145 cm (verstellbar) Breite: 4,5 cm Gewicht: 148 g Tragfähigkeit: bis zu 90 kg Farbe: Black (schwarz) Lieferumfang 1 Slide-Tragegurt inkl. 4 Ankerschlaufen 1 Anchor-Mount-Kameraplatte 1 Innensechskantschlüssel

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Slide Ash - Kameragurt - 45cm breit...
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Slide ist das Flaggschiff des Peak-Design-Gurtsystems. Der Gurt bietet eine enorme Vielseitigkeit, denn er funktioniert als Nackengurt, als Schultergurt und als Slinggurt. Der Slide ist 45 mm breit. Er eignet sich vor allem für DSLR-Kameras. * Optimierte Version: Flacher, flexibleres Polster, kein ungewolltes Verstellen * Schneller Kamerazugriff, hoher Tragekomfort und stabile Trageposition * Sicheres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen * Inkl. Anchor-Mount-Platte als Adapter zum Anbringen am Stativgewinde * Ausklappbare Metallbügel für ein unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge * Ballistisches Nylon: stabil und reißfest, gleichzeitig weich und glatt Enorm vielseitiger Kameragurt - verwendbar als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt Der Slide ist der breiteste Gurt von Peak Design. Er ist das Flaggschiff des Peak-Design-Gurtsystems. Sein Key-Feature ist eine enorme Vielseitigkeit. Der Slide kann wahlweise als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt getragen werden. Weitere Features sind ein hoher Tragekomfort, ein schneller Kamerazugriff und ausklappbare Metallbügel zum einhändigen Verstellen der Länge. Dazu kommt ein komfortables und gleichzeitig sehr sicheres Befestigungssystem. Und die am Gurt befestigte Kamera hängt in einer wirklich stabilen Position. Sie baumelt nicht umher. All diese Eigenschaften machen den Slide zu einem in jeder Hinsicht perfekten Gurt für Spiegelreflexkameras jeder Größenordnung und für spiegellose Mittelformatkameras. Schneller Kamerazugriff bei der Verwendung des Slide als Slinggurt Am besten funktioniert der Slide als Slinggurt. In dieser Tragevariante bietet der Slide einen besonders schnellen und komfortablen Zugriff auf die am Gurt befestigte Kamera, denn er verläuft diagonal um den Oberkörper, während die Kamera leicht seitlich vom Körper hängt. Das ermöglicht jederzeit spontane Schnappschüsse: Man nimmt seine Kamera, zieht sie in Schussposition und drückt ab. Dabei gleitet der Gurt sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang. Perfekt durchdachtes, sicheres Befestigungssystem mit Steckverschlüssen und Ankerschlaufen Ein besonderes Feature ist das clevere Befestigungssystem, das der Slide mit allen anderen Peak-Design-Gurten teilt. Das System besteht aus den Steckverschlüssen am eigentlichen Gurt und den stabilen Ankerschlaufen zum Festmachen an der jeweiligen Kamera. Die Ankerschlaufen und die Steckverschlüsse sind extrem sicher verbunden, sie lassen sich aber trotzdem einhändig voneinander lösen. Dank dieses Systems kann man den Gurt schnell und einfach an seiner Kamera anbringen. Und ebenso schnell und einfach kann man den Gurt auch wieder abnehmen. Man hat unzählige Möglichkeiten, um die Ankerschlaufen an seiner Kamera zu befestigen: Man kann die Schlaufen zum Beispiel an den Gurtösen anbringen, oder man kann sie mithilfe der beiliegenden Kameraplatte am Stativgewinde der Kamera festmachen. Auch eine Mischung aus Beidem ist möglich. Ankerschlaufen mit dünneren Schnüren und angeschrägten Scheiben für leichteres Einrasten Der Slide hat flachere Steckverschlüsse als sein Vorgänger. Auch die Ankerschlaufen sind optimiert worden. Sie besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten in die Steckverschlüsse erleichtert. Außerdem verfügen sie über dünnere Schlaufen, weswegen sie sich leichter an Kameras mit kleinen Rundösen oder sehr schmalen Flachösen festmachen lassen. Das erspart den Einsatz von Splentringen. Trotz der der dünneren Schnüre sind die Ankerschlaufen genauso stabil wie ihre Vorgänger. Die Schlaufen passen nicht nur für die neuen Steckverschlüssen, sie sind auch abwärtskompatibel zu den Steckverschlüssen älterer Peak-Design-Produkte. Sie funktionieren deshalb für alle bisher erschienenen Versionen der Gurte und Handschlaufen Leash, Slide Lite, Slide, Clutch und Cuff. Ultraflache Kameraplatte zum Festmachen des Gurts am Stativgewinde einer Kamera Zum Lieferumfang gehört eine Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Slide am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Das tolle an der Platte: Sie ist sehr klein. Außerdem hat sie ein relativ flaches Profil. Beides bietet den Vorteil, dass die Platte nicht störend hervorsteht. Andere Lösungen wie Wechselplatten oder Gurtadapter sind deutlich sperriger. Die Platte besteht aus Aluminium. Sie verfügt über eine 1/4-Zoll-Schraube sowie zwei Ösen zum Festmachen von Ankerschlaufen. Aus ballistischem Nylon: Reißfest und relativ glatt - gleitet ruckelfrei an der Kleidung entlang Der Gurt besteht weiterhin aus ballistischem Nylon. Allerdings wurde für den neuen Slide eine festere Gewebebindung verwendet. Das Gewebe ähnelt noch immer dem eines Anschnallgurts im Auto. Es ist sehr widerstandsfähig und reißfest. Gleichzeitig ist das Material aber auch sehr weich und glatt. Glatte Seite für die Nutzung als Slinggurt und rutschfeste Seite für die Nutzung als Schultergurt Die beiden Seiten des Gurts sind unterschiedlich beschaffen. Außerdem ist der Gurt so designt, dass man jede der beiden Gurtseiten als die dem Körper zugewandte Seite tragen kann. Eine Seite ist glatt. Das ist ideal, wenn man den Slide als Slinggurt nutzt, da der Gurt sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang gleitet. Auf der anderen Seite des Gurts befinden sich rutschfeste Gummistreifen. Diese Seite ist ideal, wenn der Slide als Schultergurt genutzt wird. Dank der Gummistreifen kann der Gurt nicht so einfach von der Schulter rutschen. 45 mm Breite - sorgt für eine gute Gewichtsverteilung und verhindert ein Einschneiden Mit seiner Breite von 45 mm verteilt der Gurt das Gewicht der angehängten Kamera über einen relativ großen Bereich. Das verhindert, dass der Gurt einschneidet und dass die Kamera nach längerem Tragen zur Belastung wird. Technische Details Material: ballistisches Nylon, Stegschnallen aus Kunststoff, Klappbügel aus Aluminium Länge: 99 bis 145 cm (verstellbar) Breite: 4,5 cm Gewicht: 148 g Tragfähigkeit: bis zu 90 kg Farbe: Ash (hellgrau) Lieferumfang 1 Slide-Tragegurt inkl. 4 Ankerschlaufen 1 Anchor-Mount-Kameraplatte 1 Innensechskantschlüssel

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Leash Black - Multifunktionaler Kam...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Optimierte Neufassung des vielseitigen Leash: Der Neue bietet flachere Steckverschlüsse, dünnere Ankerschlaufen mit schrägen Scheiben für leichteres Einrasten, bessere Materialien und eine flache Adapterplatte zum Festmachen am Stativgewinde einer Kamera. * Extrem vielseitig: Nackengurt, Schultergurt und Slinggurt in einem * Für kleine Kameratypen: z.B. für Einsteiger-DSLRs oder DSLM-Kameras * Cleveres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen * Befestigungssystem ist extrem sicher und trotzdem einhändig bedienbar * Alu-Stegschnallen und Fingerschlaufen zum einfachen Verstellen der Länge Neufassung des vielseitigen Leash-Tragegurts mit zahlreichen Verbesserungen Mit dem Leash Black und dem Leash Ash liefert Peak Design eine neue Generation des populären Leash, der für die meisten Enjoyyourcamera-Mitarbeiter der beste Kameragurt für kleinere Kameras gewesen ist. Das gilt auch für den neuen Leash, der mit vielen Verbesserungen aufwartet. Der neue Leash hat flachere Steckverschlüsse. Die dazu passenden Ankerschlaufen besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten erleichtert. Außerdem können sie dank dünnerer Schnüre auch an kleinen Gurtösen angebracht werden. Ganz neu ist die ultraflache Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Leash am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Ferner besteht der eigentliche Gurt aus einem verbessertem Material. Außerdem hat der neue Leash Alu-Stegschnallen und Hypalon-Fingerschlaufen zum einfachen Verstellen der Gurtlänge. Extrem vielseitiger Kameragurt: verwendbar als Nackengurt, Schultergurt oder Slinggurt Der neue Leash bietet eine hohe Vielseitigkeit, denn er erfüllt viele verschiedene Funktionen, was ihn zu einem echten Allrounder macht. Darin gleicht er seinem Vorgänger. Der Leash kann als Nackengurt, als Schultergurt oder als Slinggurt getragen werden. Den höchsten Komfort bietet die Slinggurt-Variante: Der als Slinggurt getragene Leash verläuft diagonal um den Oberkörper, während die am Gurt befestigte Kamera leicht seitlich vom Körper hängt. In dieser Variante kann man jederzeit blitzschnell auf seine Kamera zugreifen: Man nimmt seine Kamera, zieht sie in Schussposition und drückt ab. Dabei gleitet der Leash sanft und ruckelfrei an der Kleidung entlang. Für kleinere Kameratypen: z.B. für kleine Spiegelreflexkameras oder DSLM-Kameras Der Leash eignet sich für alle Arten von kleineren Kameratypen. Das umfasst zum Beispiel kleine Einsteiger-DSLRs, spiegellose Systemkameras, Bridgekameras, Kompaktkameras und Messsucherkameras. Perfekt durchdachtes, sicheres Befestigungssystem mit Ankerschlaufen und Steckverschlüssen Ein besonderes Feature ist das clevere Befestigungssystem, das der Leash mit allen anderen Peak-Design-Gurten teilt. Das System besteht aus den Steckverschlüssen am eigentlichen Gurt und den stabilen Ankerschlaufen zum Festmachen an der jeweiligen Kamera. Die Ankerschlaufen und die Steckverschlüsse sind extrem sicher verbunden, sie lassen sich aber trotzdem einhändig voneinander lösen. Dank dieses Systems kann man den Gurt schnell und einfach an seiner Kamera anbringen. Und ebenso schnell und einfach kann man den Gurt auch wieder abnehmen. Man hat unzählige Möglichkeiten, um die Ankerschlaufen an seiner Kamera zu befestigen: Man kann die Schlaufen zum Beispiel an den Gurtösen anbringen, oder man kann sie mithilfe der beiliegenden Kameraplatte am Stativgewinde der Kamera festmachen. Auch eine Mischung aus Beidem ist möglich. Ankerschlaufen mit dünneren Schnüren und angeschrägten Scheiben für leichteres Einrasten Der Leash Black hat flachere Steckverschlüsse als sein Vorgänger. Auch die Ankerschlaufen sind optimiert worden. Sie besitzen leicht angeschrägte Scheiben, was das Einrasten in die Steckverschlüsse erleichtert. Außerdem verfügen sie über dünnere Schlaufen, weswegen sie sich leichter an Kameras mit kleinen Rundösen oder sehr schmalen Flachösen festmachen lassen. Das erspart den Einsatz von Splentringen. Aber trotz der der dünneren Schnüre sind die Ankerschlaufen genauso stabil wie ihre Vorgänger. Die Schlaufen sind abwärtskompatibel zu den Steckverschlüssen älterer PD-Produkte. Darunter sind die Modelle Slide, Slide Lite, Clutch und die alte Version der Cuff-Handgelenkschlaufe. Und natürlich passen die Schlaufen auch in den Steckverschluss der 2017er Cuff-Handschlaufe. Ultraflache Kameraplatte zum Festmachen des Gurts am Stativgewinde einer Kamera Mit dabei ist die bereits erwähnte Anchor-Mount-Platte, die man benutzen kann, um den Leash am Stativgewinde seiner Kamera festzumachen. Das tolle an der Platte: Sie ist sehr klein. Außerdem hat sie ein relativ flaches Profil. Beides bietet den Vorteil, dass die Platte kaum aufträgt und dass sie nicht störend hervorsteht. Andere Lösungen wie Wechselplatten oder Gurtadapter sind deutlich sperriger. Die Platte besteht aus Aluminium. Sie verfügt über eine 1/4-Zoll-Schraube sowie zwei Ösen zum Festmachen von Ankerschlaufen. Lässt sich platzsparend zusammenrollen und kann dann ganz einfach verstaut werden Der Leash ist schmal und flach. Wenn man ihn gerade nicht benötigt, kann man den Leash ganz einfach zusammenrollen und ihn zum Beispiel in einer Jackentasche verstauen. Alu-Stegschnallen und Hypalon-Schlaufen für ein unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge Der Leash ist mit Aluminium-Stegschnallen und Hypalon-Schlaufen ausgestattet. Diese ermöglichen ein schnelles und unkompliziertes Verstellen der Gurtlänge. Das ganze funktioniert sogar mit nur einem Finger. Neues ultraglattes und verdreh-resistentes Nylongewebe mit einer festeren, haltbareren Webung Auch im Bereich Material und Design ist der Leash einigen Verbesserungen unterlaufen. Der Leash Black besteht aus einem neuen Nylongewebe mit einer festeren Webung, die noch haltbarer ist. Das Material ist ultraglatt, wodurch es optimal an der Kleidung entlang gleitet, wenn man den Gurt als Slinggurt verwendet. Außerdem verdreht sich das Material nicht so leicht. Belastungspunkte sind verstärkt. Die Stegschnallen des neuen Leash sind aus Aluminium gefertigt. Die Steckverschlüsse bestehen aus Metall und einem sehr stabilen Kunststoff. Die Verstellschlaufe und die Applikationen sind aus Hypalon. Technische Details Material: Nylon, Aluminium, Hypalon Farbe: Black (schwarz) Länge: ca. 81-145 cm (verstellbar) Gurtbreite: ca. 1,9 cm Tragfähigkeit: 90 kg (Ankerschlaufen) Lieferumfang 1 Gurt, 4 Ankerschlaufen, 1 Anchor-Mount-Kameraplatte, 1 Innensechskantschlüssel

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Leash 4in1 Kameragurt grau
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kamera-Schultergurt / Kunstfaser / Tragfähigkeit 8 kg / grau / Breite 2 cm / Gewicht 50 g

Anbieter: idealo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Leash 4in1 Kameragurt grau
38,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Kamera-Schultergurt / Kunstfaser / Tragfähigkeit 8 kg / grau / Breite 2 cm / Gewicht 50 g

Anbieter: idealo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Peak Design Lens Kit für Sony E-Mount - Doppel-...
49,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Peak Design Lens Kit für Sony E-Mount - Doppel-Objektivhalterung für Capture(Pro) Camera Clip und Slide (Lite) oder Leash * Doppel-Objektivhalterung für einen umkomplizierten Objektivwechsel * Passt in jede Version des Capture Camera Clips * Kann an jedem Peak-Design-Kameragurt festgemacht werden * Zwei Bajonettanschlüsse für Objektive, Arca-Profil und Rotationsgelenk * Inkl. Ankerschlaufen, Schutzkappen und Aufbewahrungsbeutel Peak Design Lens Kit Doppel-Objektivhalterung für Sony-E-Mount-Objektive Capture-Clip-kompatible Objektivhalterung für einen umkomplizierten Objektivwechsel Objektive zu Wechseln gehört zu einem der häufigsten Abläufe im Alltag professioneller Fotografen. Und nicht selten stellt man dabei fest, dass man dafür eigentlich mehr als zwei Hände benötigt. Die Lens-Kit-Objektivhalterung ist die ideale Lösung für dieses Problem, denn sie ermöglicht ein völlig unkompliziertes Wechseln von Objektiven. Zwei Bajonettanschlüsse für Objektive, umlaufendes Arca-Profil und Rotationsgelenk Die Lens-Kit-Halterung besitzt zwei Rücken an Rücken liegende Bajonettanschlüsse zum sicheren Festmachen von kompatiblen Wechselobjektiven. Außerdem hat die Halterung ein umlaufendes Arca-Profil, so dass man sie ebenso wie eine Capture-Kameraplatte in einen Capture Camera Clip oder in einen CapturePro Clip einrasten kann. Das funktioniert in alle vier Richtungen. Die Basis und die eigentliche Objektivhalterung sind über ein rotierbares Gelenk miteinander verbunden. Für einen Objektivwechsel nimmt man das Objektiv von seiner Kamera ab und setzt es in den freien Anschluss der Lens-Kit-Halterung ein. In der Regel zeigt dieser nach oben. Danach dreht man den oberen Teil der Lens-Kit-Halterung, bis das zweite an der Halterung befestigte Objektiv nach oben zeigt. Im letzten Schritt nimmt man das Objektiv von der Halterung ab und befestigt es an seiner Kamera. Einfacher geht es kaum. Und natürlich kann die Lens-Kit-Halterung auch benutzt werden, um bis zu zwei Objektive dauerhaft an einem Capture Camera Clip zu tragen, damit sie permanent griffbereit sind. Kann ohne Probleme an einem beliebigen Peak-Design-Kameragurt befestigt werden Die Lens-Kit-Objektivhalterung kann an einem beliebigen Peak-Design-Kameragurt festgemacht werden. Das ganze ebenfalls mit dem Hintergrund, ohne großen Aufwand Objektive wechseln zu können, oder um Objektive an einem Gurt zu tragen, damit man sie immer im direkten Zugriff hat. Zwei geeignete Ankerschlaufen sind im Lieferumfang enthalten. Diese passen in die entsprechenden Steckverschlüsse aller PD-Gurte. Das sind bis dato die Modelle Slide, Slide Lite und Leash. Mit Schutzkappen zum Schützen ungenutzer Objektivanschlüsse vor Verschmutzung Zum Lieferumfang der Lens-Kit-Halterung gehören zwei Schutzkappen. Die Kappen verhindern, dass sich Schmutz in einem ungenutzen Objektivanschluss festsetzen kann. Technische Details Material: Kunststoff, Objektivanschlüsse aus Metall Objektivanschlüsse: für Sony-E-Mount-Objektive Klemmprofil: Arca-Swiss-kompatibel, passend für alle Capture-Clip-Versionen Lieferumfang * 1 Lens Kit Doppel-Objektivhalterung * 2 Schutzkappen * 2 Ankerschlaufen * 1 Kunstfaser-Aufbewahrungsbeutel mit Kordelzeug

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot